Energie sparen, Heizen mit Holz

Willkommen im Club der „Energiesparer“. Energie-sparen ist in aller Munde. Wer spart ist in. Ist Energie-sparen das, was man meint, oder spart man, damit auch etwas für die Umwelt tut?

Seit 30 Jahren bin ich auf dem Bau tätig. Es ist, wie eine Zeitreise. Bauen ist teuer geworden. Während in Ballungszentren die Innmobilienpreise explodieren, stehen in anderen Regionen ein viertel der Häuser leer. Der Mensch braucht immer mehr Platz zum Wohnen. Auch wenn der Energieverbrauch pro Quadratmeter weniger wird, ändert sich an dem Energieverbrauch pro Kopf nichts Nennenswertes.

Konjukturpakete und Anreize zum energetischen Sanieren, bringen angesammeltes Kapital in Umlauf. Wann Energie-sparen etwas bringt, oder ob es zum Bumerang wird, ist in vielen Fällen ungewiss. Wir leben in der Vergangenheit und in der Zukunft, dass wir auch jetzt leben wird vergessen. Natürlich muss man auch an die Zukunft denken; aber vom Schulden machen, damit man in Zukunft gut leben kann, profitieren Andere.

Die Rechnungen der Energiesparer werden nicht bis zum Schluss durchgerechnet. Man könnte meinen, der Energieberater ist der Wolf im Schafspelz, doch der echte Wolf im Schafspelz ist die Energie selbst. Wir sind von der Energie abhängig geworden. Ohne Gas, Öl und Kohle würde es uns schlechter gehen, als den hilfesuchenden Imigranten, die alle in das reiche Deutschland wollen.

Strom, Gas und Öl. Die Energie hat die Welt verändert wie eine neue Religion. Längst ist das Kapital der neue Pabst. Die Kreuzzüge nennt man: „Kampf gegen den Terror“.
Die Verbreitung der neuen Religion schreitet seit 300 Jahren unaufhaltsam voran. Killer töten bereits für wenige Dollar.

In Deutschland redet man von der Energiewende. Bis zum heutigen Tag, hat die Energiewende so gut wie nichts bewirkt. Weltweit sorgt die deutsche Energiewende sogar für Umweltschäden! In Amerika redet man vom hohen Schadstoffaustoss der deutschen Autos. Der hohe Energieverbrauch dort liegt mit Sicherheit nicht an den deutschen Autos!

Abbruch des Systems

Raumschiff Enterprise wird Realität, aber aber wir wissen nicht wohin die Reise geht. Deutschland liegt im Zentrum Europas, Deutschland ist wieder zwischen den Fronten. Die USA oder Russland, wer ist der Böse? Von den Russen bekommen wir Gas. Die Amerikaner besitzen die Dollars. Wir sind wie ein Kind, das sich zwischen Vater und Mutter entscheiden soll. Warum darf das Kind nicht beide lieben?

Energie ist mehr, als das, was man zur Gebäudeheizung braucht, es ist die Basis des Wohlstandes der Industrienationen.

Wo hat uns der technische Fortschritt hingebracht? Ist es der technische Fortschritt, das Kapital oder der Egoismis, das aus einem Menschen einen Zombie macht? An der Wall Street findet man alle drei.

Bestehende Resourcen effektiver nutzen

Beim Wunsch an der Energiewende mitzuwirken werden Biogasanlagen gebaut, sparsame Autos gekauft, Heizungen erneuert, Solaranlagen montiert, Passivhäuser gebaut, Gebäude gedämmt, usw.. Dabei wird der letzte Schritt vor dem ersten gemacht und übersehen, dass bei alledem auch Banker und Spekulanten ganz gut verdienen.

Seit der Abwrackprämie sollten es alle wissen: „Das alte Auto verschrotten und ein neues kaufen, ist für die Wirtschaft und Umwelt gut“. Wir leben in einer gesättigten Gesellschaft. Energie-sparen, so wie es in Deutschland bertrieben wird, ist zum Teufelskreis geworden. Unter dem Pseudonym „Energiewende“ wird den Menschen guten Gewissens das Geld aus der Tasche gezogen.

Warum nicht einfach bestehende Resourcen nutzen, statt alles erneuern? Wir bräuchten weniger Rohstoffe, es wäre weniger Verkehr auf der Strasse und es gäbe vielleicht sogar weniger Energiekriege. Weniger heizen heisst nicht gleich frieren.

Die meisten Heizungen könnten durch Optimierung, ohne großen technischen Aufwand, zur Energiewende beitragen.